Wir pflegen und betreuen Sie im Alter liebevoll und professionell

Sie sollen sich bei uns schnell wie zu Hause fühlen. Daher haben wir unsere Häuser wohnlich und mit Liebe zum Detail gestaltet – eben ein bisschen wie daheim. Unsere multiprofessionellen Teams aus Altenpflegern, Fachpflegekräften, Pflegehilfskräften, Sozialarbeitern, Ergotherapeuten, Betreuungskräften und ehrenamtlichen Begleitern sorgen dafür, dass Sie würdevoll gepflegt und betreut werden.

Für Sie haben wir unsere Angebote in drei verschiedene Bereich untergliedert. Unter dem Punkt „Wohnen“ sind unsere verschiedenen Wohnformen zusammengefasst. Sie suchen nach einer bestimmten Pflegeleistung? Schauen Sie sich unter „Pflegen“ unsere verschiedenen Angebote an. Beim Punkt „Besondere Pflege- und Betreuungsangebote“ finden Sie unsere Spezialisierungen, in denen wir eine besondere Kompetenz haben.

Wohnen

In unseren exklusiven Residenzen leben Senioren völlig unabhängig in der eigenen, barrierefreien Wohnung und genießen gleichzeitig einen umfangreichen Grundservice. Im Pflegefall können sie so lange in ihrer Wohnung bleiben, wie sie es selbst wünschen bzw. dieses medizinisch und rechtlich vertretbar ist. Falls dann doch ein Umzug erforderlich sein sollte, genießen Residenzbewohner die bevorzugte Aufnahme in ein Pflegeapartment am gleichen Standort.

Für ein selbstständiges Wohnen im Alter verfügen wir im Kreuzberger Graefe-Kiez über preisgünstige, seniorengerecht ausgestattete Ein-, Eineinhalb- und Zwei-Zimmer-Wohnungen mit Küchezeile, Bad und Balkon. Dazu bieten wir einige frei wählbaren Serviceleistungen. Die Wohnungen befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Seniorentagesstätte Bethanien Tabea und zur vollstationären Pflegeeinrichtung Bethanien Haus Bethesda – das beruhigt und schafft Sicherheit.

In unseren vollstationären Pflegeeinrichtungen steht das Wohnen im Mittelpunkt. Die privaten Pflegezimmer verfügen über eine moderne Grundausstattung mit Pflegebett, Einbauschrank, eigenem Duschbad, Schwesternnotruf, Radio-, TV- und Telefon-Anschluss.

Alle Wohnbereiche haben eigene, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Gemeinschaftsräume wie Wohnküchen, Kaminzimmer, Wintergärten, schöne Flure mit gemütlichen Sitzecken usw.

Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz bietet das BETHANIEN HAUS BETHESDA in Kreuzberg seit Mai 2011 eine Senioren-Wohngemeinschaft für bis zu 12 Bewohner.

Die Plätze im VSI-Wohnprojekt sind Spandauer Bürgern mit psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen vorbehalten, die einer stationären Behandlung in einer psychiatrischen Klinik nicht oder nicht mehr bedürfen, jedoch ein völlig selbstständiges Leben zur Zeit nicht führen können. Jeder Bewohner verfügt über ein privates Zimmer mit eigenem Bad. Zudem hat die Einrichtung mehrere Gemeinschaftsräume wie Wohnzimmer, Wohnküche, Fernsehzimmer usw.

Pflegen

Wir arbeiten nach modernen Pflegestandards und mit einem internen Qualitätsmanagement. Als Vertragspartner aller Pflegekassen erbringen wir alle gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen.

Unsere Pflege ist ganzheitlich und aktivierend. Wir wollen vorhandene Fähigkeiten unserer Bewohnerinnen und Bewohner erhalten, ihre Selbstständigkeit fördern und ihnen mit unseren Unterhaltungs- und Beschäftigungsprogrammen viele Anregungen und schöne Erlebnisse bieten.

Wir passen uns dem Tagesrhythmus unserer Bewohnerinnen und Bewohner an und nicht umgekehrt. Dazu gehört, dass wir sie ausschlafen lassen und das Frühstück zur gewünschten Uhrzeit bereitstellen. Eine wichtige Rolle spielen im Tagesablauf auch die übrigen Mahlzeiten. Wir servieren das Mittag- und Abendessen in den Wohnküchen und falls ein Bewohner an den gemeinsamen Mahlzeiten nicht teilnehmen kann, auch in seinem privaten Pflegezimmer. Unsere hauseigenen Küchen bereiten alle Speisen täglich frisch zu. Auf dem Speiseplan stehen Wahlmenüs, Schon- und Diätkost und Vollwertgerichte.

Wer eine Tagespflege besucht, kann auch mit Pflegegrad meist länger in den vertrauten eigenen vier Wänden bleiben, und pflegende Angehörige werden zeitweise entlastet. Senioren können unsere Einrichtungen ein- oder mehrmals wöchentlich besuchen. Sie verbringen hier einige Stunden in Gemeinschaft und werden von unserem qualifizierten Pflegeteam liebevoll betreut. Sie erhalten Hilfestellungen rund um Körperpflege, Nahrungsaufnahme und medizinische Versorgung, abwechslungsreiche Beschäftigungsanregungen, Unterstützung beim Üben von Alltagsaktivitäten, Anerkennung und Bestätigung. Nach einem erfüllten Tag kehren Sie in ihre Wohnung zurück.

Examinierte Kranken- und Gesundheitspfleger/innen unserer ambulanten Pflegedienste versorgen pflegebedürftige Menschen in ihrer eigenen Wohnung – Tag für Tag, bei Bedarf auch mehrmals täglich. Sie stellen nicht nur die Grund- und Behandlungspflege sicher, sondern helfen auch im Haushalt, begleiten außer Haus, sind 24 Stunden erreichbar, beraten zu sozialen Fragen und zur Pflege, vermitteln Hilfsmittel und andere Dienste. All diese Leistungen zielen darauf ab, dass der Pflegebedürftige weiterhin zu Hause wohnen kann und pflegende Angehörige entlastet werden.

Kurzzeitpflege

Falls pflegende Angehörige einmal krank sind, Urlaub machen wollen oder die Pflege vorübergehend nicht selbst bewältigen können, nehmen unsere stationären und teilstionären Einrichtungen pflegebedürftige Senioren gerne für einen begrenzten Zeitraum auf, längstens 8 Wochen im Kalenderjahr.

Wir verstehen die Kurzzeitpflege auch als Bindeglied zwischen häuslich-ambulanter und klinischer Pflege, die pflegebedürftige Menschen u. a. nach einem Klinikaufenthalt auf die Rückkehr in den eigenen Haushalt vorbereitet.

Verhinderungspflege

Wenn pflegende Angehörige aus unterschiedlichsten Gründen einmal verhindert sind, steht dem Pflegebedürftigen eine professionelle Ersatzpflege zu. Die sogenannte „Verhinderungspflege“ kann maximal 6 Wochen im Jahr genutzt werden, sofern die eigentliche Pflegeperson vor ihrer erstmaligen Verhinderung den Pflegebedürftigen schon mindestens sechs Monate zu Hause gepflegt hat.

Die Verhinderungspflege kann teilstationär in der Tagespflege oder vollstationär im Pflegeheim erfolgen.

Besondere Pflege- und Betreuungsangebote

Wir sind besonders erfahren in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz. In allen vollstationären Pflegeheimen bestehen „Beschützte Wohnbereiche“, die ganz auf die Bedürfnisse und Gewohnheiten unserer demenziell erkrankten, mobilen Bewohner zugeschnitten sind.

Die Pflege erfolgt unter anderem nach dem Psychobiografischen Pflegemodell von Erwin Böhm. Im Mittelpunkt steht der Mensch mit seiner Vergangenheit (Biografie), seinem sozialen Umfeld (Familie, Freunde) und seinen persönlichen Eigenheiten. Darauf nehmen wir sowohl bei der Raumgestaltung als auch bei der Strukturierung des Tagesablaufs, den Beschäftigungsangeboten oder der Ernährung Rücksicht.

Schwerstpflegebedürftige, immobile Menschen mit Demenz, die auf eine intensive pflegerische Versorgung und individuelle Betreuung angewiesen sind, erfahren in der behaglichen Umgebung unserer Pflegeoasen eine liebevolle Zuwendung. Die Pflege orientiert sich am Psychobiografischen Pflegemodell von Böhm. Zur Belebung der Sinne werden Kommunikationsformen wie Basale Stimulation, Validation und respectare® sowie Licht-, Aroma- und Musiktherapien angewendet.

Voraussetzung für die Betreuung in der Pflegeoase sind die Diagnose Demenz, Pflegegrad 5 und Immobilität.

Menschen mit chronisch psychischen, Sucht- und gerontopsychiatrischen Erkrankungen sowie geistigen Behinderungen, die auf eine vollstationäre Betreuung angewiesen sind, bieten wir in unseren speziell für sie ausgerichteten Häusern ein Umfeld, in dem sie ihr Leben in gefühlter Normalität führen können. Die Rahmenbedingungen schaffen wir durch unser zeitgemäßes Wohn- und Pflegekonzept sowie ein breit angelegtes therapeutisches Angebot wie Beschäftigungstherapie, Musiktherapie, Kunsttherapie, Bewegungstherapie, Gartentherapie und tiergestützte Therapie.

Zusätzlich bieten wir Menschen mit psychischen Erkrankungen und seelischen Behinderungen, die eine stationäre Betreuung in einem psychiatrischen Fachpflegeheim nicht oder nicht mehr benötigen, jedoch ein völlig selbstständiges Leben zur Zeit noch nicht wieder führen können, Betreutes Einzelwohnen an.

Unsere Pflegeheime sind Orte, in denen Leben und Sterben nebeneinander und ineinander stattfinden. Eine Balance zwischen Tanztee und Tod, Einzug und Abschied. Weil dieses Thema alle betrifft, einschließlich uns selbst, braucht es Offenheit und Mut darüber zu sprechen, um dem Leiden der Menschen, die bei uns wohnen, entsprechend begegnen zu können.

Unsere Mitarbeitenden werden in speziellen Schulungen für die Palliativversorgung sensibilisiert. Die Kooperation mit Palliativ-Ärzten sorgt für eine kompetente Schmerztherapie. Unsere Hausseelsorger verbringen Zeit mit den sterbenden Bewohnern bei Gesprächen und Lebensrückschauen.

Pflege- und Betreuungskräfte, das Leitungsteam, Ärzte, Seelsorger und auch unsere Küchenteam arbeiten eng zusammen, um für sterbende Bewohner eine würdevolle und individuelle Rundum-Versorgung zu gestalten.

Die Seelsorge in der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE begleitet alle Menschen, die in unseren Häusern leben, ein- und ausgehen und arbeiten, wenn es gewünscht wird.

Andachten auf den Wohnetagen, Gottesdienste in den hauseigenen Kapellen nicht nur zu Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten sowie regelmäßige Gesprächskreise bieten Gelegenheit, Gemeinschaft zu erleben, miteinander zu singen und zu beten oder einfach nur Stille zu erfahren.

Information

Unser Pflegeleitbild
Berliner Projekt
Was heißt schon normal?
AGAPLESION WISSEN: Demenz