Kontakt
AGAPLESION BETHANIEN HAVELSTRAND

Rohrweihstraße 15
13505 Berlin

(030) 43 55 78 61

(030) 43 55 78 67

havelstrand@bethanien-diakonie.de

Das AGAPLESION BETHANIEN HAVELSTRAND liegt idyllisch in einem ruhigen Wohngebiet in Konradshöhe direkt an der Havel. Hier finden chronisch psychisch kranke Menschen ein neues Zuhause. Die beschauliche Wasserlage und die umgebende Natur vermitteln das Gefühl, dort zu wohnen, wo andere gerne Urlaub machen würden.

Das Gebäudeensemble besteht aus einer alten Villa und einem architektonisch reizvollen Neubau. Beide Häuser sind barrierefrei und behindertengerecht gestaltet.

Unser Haus

  • 44 Pflegeplätze in Ein- und Zweibettzimmern
  • Moderne Pflegebäder
            

Gemeinschaftsbereiche

  • Gemütliche Gemeinschaftsflächen
  • Wohnküchen in allen Wohnbereichen
  • Therapieräume
  • Wunderschöner Garten mit eigenem Grillplatz und Gartenhäuschen für Raucher
  • Eigenes Gebäude für Geselligkeiten

Ausstattung der Bewohnerzimmer

  • Pflegebett und Nachttisch
  • Tisch und Stühle
  • Kleiderschrank
  • Deckenlampe
  • Radio, TV, Kabel- und Telefonanschluss
  • Bad mit bodengleicher Dusche und Toilette
  • Unterfahrbarer Waschtisch
  • Leicht erreichbare Amaturen
  • Schwesternruf im Zimmer
  • Zusätzlich: individuelle Gestaltung des Zimmers mit persönlichen Gegenständen

Unsere Pflegeangebote

  • Langzeitpflege
  • Pflege von Menschen mit Demenz
  • Alltagsförderung
  • Therapieangebote
  • Psychologische Betreuung

Unsere Pflege ist ganzheitlich und aktivierend. Wir arbeiten nach modernen Pflegestandards und mit einem eigenen Qualitätsmanagement. Unser multiprofessionelles Team besteht aus Pflegehilfs- und Pflegefachkräften, Betreuungsassistenten, Sozialarbeiterin. Ärztin, Psychologin, Seelsorgerin, Ergotherapeutinnen und Krankengymnastin. Sie alle kümmern sich liebevoll um unsere Bewohnerinnen und Bewohner. 

   

Leistungen im Überblick

Pflege und Medizin

  • Grund- und Behandlungspflege entsprechend des Pflegegrades
  • Hausärztliche Versorgung im Rahmen des Berliner Projekts
  • Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Krankenhäusern und Behörden
  • Aktivierende Hilfestellungen, z. B. bei der Mobilität oder Nahrungsaufnahme
  • Palliative Pflege durch geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Therapeutische Angebote

  • Ergotherapie
  • Physiotherapie

Essen und Trinken

  • Vollverpflegung mit Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Abendbrot sowie Zwischen- und Nachtmahlzeiten bei Bedarf
  • Schon-, Diät-, Schaumkost, pürierte Kost sowie vegetarische und vegane Angebote
  • Hochkalorische Kost und Fingerfood für Bewohner mit hohem Bewegungsdrang
  • Jederzeit Getränke wie Kaffee, Tee, Wasser, verschiedene Säfte
      

Beratung und Unterstützung

  • Kompetente Beratung durch den Sozialdienst
  • Hilfestellung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Regelmäßige Angehörigengespräche
  • Seelsorgliche Begleitung
  • Unterstützung beim Einzug

Service

inklusive

  • Waschen der persönlichen Wäsche
  • Verwahrgeldkonto
  • Reinigungs- und Hauswirtschaftsdienste
  • Kleine Hausmeisterleistungen

kostenpflichtig

    • Friseur
    • Fußpflege
    • Fahr- und Begleitservice

    „Zu Hause in christlicher Geborgenheit“ ist unser Leitgedanke, den wir täglich mit Leben füllen und erfüllen wollen.

    Wir Seelsorgerinnen und Seelsorger sind für Sie da

    • mit unseren Besuchen auf dem Wohnbereich
    • mit Gesprächsangeboten zu Lebensthemen
    • zu Fragen über Gott und die Welt
    • wenn der Kummer drückt
    • in Andachten, Gottesdiensten und Festen das gesamte Jahr hindurch
    • mit unserem Beistand bei Sterbenden und Trauernden

    Evangelische Gottesdienste
    mit Pfarrerin Gisela Kraft

    • im Haus: einmal im Monat
      freitags um 16:00 Uhr
    • in der Jesus-Christus-Kirche, Schwarzspechtweg 1, 13505 Berlin
      jeden Sonntag um 9:30 Uhr

    Hausseelsorgerin
    Seelsorgerin Kerstin Hartmann

     

    Hausleitung

      

    Alexander Werner
    (030) 37 03 - 0
      E-Mail

    Sozialdienst

      

    Bettina Schmidt
    (030) 43 55 78 67
      E-Mail

    AGAPLESION BETHANIEN HAVELSTRAND liegt im äußersten Nordwesten des Bezirks Reinickendorf im beschaulichen Ortsteil Konradshöhe. Eine Buslinie führt direkt nach Alt-Tegel mit U-Bahnanschluss und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in der Berliner Straße.

    Die nächste Bushaltestelle ist „Falkenplatz“. Sie liegt von unserem Haus ca. 7 Minuten (550 m) Fußweg entfernt. Von hier verkehren die Busse der Linie 222 im 20-Minuten-Takt sowie montags bis freitags von ca. 6:00 bis 9:00 Uhr und ca. 13:30–20:00 Uhr alle 10 Minuten. Die Fahrzeit vom bzw. zum U-Bahnhof Alt-Tegel (U6, barrierefrei) beträgt ca. 10 Minuten. Zusätzlich fährt die Buslinie 324 (Haltestelle Sperberstraße, ca. 350 m) im 30-Minuten-Takt nach Alt-Heiligensee. Aktuelle Fahrplaninformationen: Berliner Verkehrsbetriebe ›

    Mit dem PKW: Von Berlin-Zentrum oder Norden kommend auf der A111 die Abfahrt Waidmannsluster Damm nehmen und auf diesem westwärts bis zur nächsten Kreuzung fahren, dann rechts auf die Karolinenstraße einbiegen. Nach ca. 2 km links in die Konradshöher Straße einbiegen (später Habichtstraße). Am Ende des Falken Platzes rechts abbiegen und nächste links in die Stößerstraße. Nächste Möglichkeit rechts in die Rohrweihstraße und ca. 80 m bis zur Nr. 15 fahren. Fahrtroute auf Google-Maps ›

    Leben in gefühlter Normalität

    Wir wollen, dass unsere Bewohner lernen, ihr Leben wieder eigenständig zu bewältigen. Unsere Mitarbeiter übernehmen dabei die Rolle des Begleiters in allen Lebensbereichen und bieten praktische Hilfe nach dem Normalitätsprinzip an.

    • Gezielte Ursachenforschung zum Verhalten der Bewohner, um eine individuelle und situativ angemessene Begleitung und Unterstützung zu gewährleisten
    • Betreuung nach dem Böhm-Konzept (z. B. Biografiearbeit)
    • Stärkung und Wiedererweckung vorhandener geistiger und körperlicher Fähigkeiten
    • Förderung des Sozialverhaltens
    • Training von Alltagskompetenzen
    • Vermeidung von Reizüberflutungen und Überforderungen

    Unterstützung bei

    • Handlungen des täglichen Lebens wie Aufstehen, Waschen, Anziehen, Essen usw.
    • der Aufnahme sozialer Kontakte
    • der Kommunikation mit Mitbewohnern und Betreuern
    • der Freizeitgestaltung
    • der Tagesstrukturierung

    Beschäftigungen

    • Gemeinsames Frühstück
    • Kochen und Backen
    • Üben von Haushaltstätigkeiten
    • Gedächtnistraining
    • Skadrunde
    • Singen
    • Gestalten und Malen
    • Kosmetikgruppe
    • Gymnastik und Bewegungsübungen
    • Spaziergänge und Ausflüge
    • Menschen mit Demenz erhalten außerdem Einzelaktivierungen.

    Jahreszeitliche Feste

    • Faschingsfeier
    • Ostern
    • Sommerfest: Grillen mit der Nachbarschaft
    • Seemannsbrunch
    • Herbstfest
    • Bescherung an Heiligabend

    Rund ums normale Leben

    • Geburtstagsfeiern
    • Kiosk
    • Cafeteria

    Mehrere kleine Wohngruppen gestatten eine individuelle Gestaltung des Lebensumfeldes, bieten Rückzugmöglichkeiten und Schutz der Privatsphäre und ermöglichen damit die Entfaltung der Persönlichkeit der Menschen, die in unserem Haus wohnen.

    Familienangehörige und Freunde sind jederzeit herzlich willkommen. Genießen auch Sie für einige Stunden die herrliche Umgebung und die Ruhe von Konradshöhe.

    Information

    Was heißt schon normal?

    Psychische Erkrankungen

    Berliner Projekt

    Veranstaltungen in der Nähe

    Qualität

    Ihre Meinung ist uns wichtig

    IQD zertifiziert

    MDK Transparenz­bericht

    So werden wir bewertet