Unsere Referenten

Sabine Bahn

Diplom-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin

Nach dem Studienabschluss 1989 baute sie ab 1991 eine der ersten gerontopsychiatrischen Tagespflegestätten in Berlin auf, die sie 11 Jahre leitete. Heute ist sie in einer Sozialstation für ambulante Pflege in der sozialen Beratung rund um die Pflege tätig und engagiert sich in der Fortbildung für Pflegekräfte und der Begleitung und Qualifizierung pflegender Angehöriger. Hier liegt der Schwerpunkt beim Umgang mit Menschen mit Demenz. Seit 2008 als freiberufliche Referentin bei der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE. Mitglied der Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V.


Vedrana Barac

Fachkraft für Gerontopsychiatrie, AGAPLESION BETHANIEN SOPHIENHAUS, Berlin-Steglitz


Katja Beachus

Kunsttherapeutin

Vierjähriges Studium an der Artabanschule für künstlerische Therapie, schon während dieser Zeit gab sie im Künstlerhof Alt Lietzow Malkurse für Kinder und Erwachsene unter dem Motto „Malt, Leute, malt!“. Außerdem begann sie ihre Arbeit mit älteren Menschen im Bereich der Geriatrie. 2006 gründete sie mit Bianca Nichten das Projekt Freiwand. Seit 2007 arbeitete sie in verschiedenen Projekten mit der Firma Edding zusammen. Am 04.02.2010 wurde ihr Projekt „Ambulante psycho­soziale Begleitung für demenziell und psychisch erkrankte Menschen” von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales anerkannt. Seit 2010 gibt sie regelmäßig Fortbildungen und leitet Teamtage. Therapeutisch arbeitet sie gegenwärtig in mehreren Einrichtungen in und um Berlin überwiegend mit neurologisch erkrankten Menschen.


Dr. Matthias Bechem

Klinischer Psychologe, Verhaltenstherapeut

Niedergelassen mit eigener Praxis; unterrichtet an der Akademie für Fort- und Weiterbildung der Wannsee-Schule für Gesundheitsberufe e.V.; Kursleiter zum Thema „Depressionen“ an der Melito AG Gesundheitsschule für chronisch kranke Menschen.


Janine Berg-Peer

Soziologin M.A., Coach, Mediatorin, Autorin

Studium in Kairo und Berlin, Magister Artium, 20 Jahre Erfahrung als Coach, Mediatorin und Autorin. 2013 erschien im Fischer Verlag ihr Buch „Schizophrenie ist scheiße, Mama! Vom Leben mit meiner psychisch erkrankten Tochter“. Janine Berg-Peer ist Mitglied im Bundesverband der Angehörigen BapK e.V. und deutsche Repräsentantin bei EUFAMI, der europäischen Dachorganisation der europäischen Angehörigenverbände. Sie hält Vorträge im In- und Ausland, schreibt Artikel, berät Angehörige und betreibt eine eigene Webseite für Angehörige. Zurzeit schreibt sie an einem Ratgeber für Angehörige, der 2015 erscheinen wird. Sie hat vier Kinder, drei Enkelkinder und einen Kartäuserkater.


Nicole Cossa

Diplom Psychologin 


Jutta Dankert

Pflegedienstleitung, AGAPLESION BETHANIEN HAUS BETHESDA, Berlin-Kreuzberg

Begann ihre berufliche Laufbahn 1975 als Krankenschwester, Weiterqualifizierung bis zur Pflegedienstleiterin. Seit 2008 bei AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE im Haus Bethesda beschäftigt. Diverse Fortbildungen, Gruppenleiterin, Validationsanwenderin und Dozentin für Validation.


Dr. med. Uwe Deicke

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Ärztlicher Psychotherapeut


Christine Eckhardt

Atemtherapeutin

Bis 1990 war Frau Eckhardt als MTA im Universitätsklinikum Eppendorf tätig. Danach erfolgte eine Ausbildung zur Atemtherapeutin im Ilse-Middendorf-Institut, Berlin. Von 1990 bis 1993 hatte sie dann ihre eigene Praxis „Atemraum“ in Berlin und ist seit Ende 1993 wieder in Hamburg tätig. Dort gibt sie in Winterhude Gruppenkurse, Einzelbehandlungen, Fortbildungsangebote und ist Supervisorin. Dozententätigkeit in diversen Einrichtungen und Firmen. Sie selbst nimmt kontinuierlich an Fortbildungen zu diversen Atem- und Körpertherapien teil.


Birgit Fahnert

Pastorin der evanglisch-methodistischen Kirche, Hausseelsorgerin im AGAPLESION BETHANIEN HAVELGARTEN, Berlin-Spandau


Jana Kalms

Autorin und Filmemacherin

Jana Kalms, Dipl. Politologin, Autorin und Filmemacherin, u. a. »Raum 4070«, »Tabu – Psychisch krank im Job«, Angehörige eines psychiatrieerfahrenen Menschen, seit 2001 Teilnehmerin und Moderatorin des Potsdamer Psychoseseminars.


Regina Kalthegener

Rechtsanwältin

Jurastudium in Bonn, Lausanne, Tübingen und Grenoble. Studienschwerpunkt waren Europa- und Völkerrecht. Seit 1979 Honorarbeauftragte in der außerschulischen und verbraucherrechtlichen Erwachsenenbildung. Seit September 1991 freiberufliche Rechtsanwältin (zunächst in Bonn, seit 2000 in Berlin) und seit August 2012 befristet für das BAFzA in Köln. Dort als Fachbereichsleiterin beteiligt am Aufbau des bundesweiten Hilfetelefons gegen Gewalt gegen Frauen. Seit Mai 2013 Leitung der Geschäftsstelle Fonds Sexueller Missbrauch im familiären Bereich in Berlin.


Christa Klemm

Diplom-Psychologin, Coach, Gesundheitsschwester und Krankenschwester

Fortbildungsbeauftragte in der Altenhilfe im Ev. Johannesstift, Berlin. Freiberufliche Dozentin in unterschiedlichen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg. Schwerpunktthemen: Umgang mit Demenz, Kommunikation in schwierigen Situationen, Kundenorientierung, Gewalt in der Pflege. Beratung von Pflegeteams.


Heidi Krull

Atemtherapeutin

"Den Puls des eigenen Herzens fühlen, Ruhe im Innern, Ruhe im Äußeren. Wieder Atem holen lernen, das ist es." C. Morgenstern
Ich habe eine eigene Praxis in Charlottenburg und bin Atemtherapeutin AFA, Gestalttherapeutin IGT, Psychoonkologin, Heilpraktikerin, Psychotherapie, Trauer- und Sterbebegleiterin, Lehrerin für Pflegeberufe.


Patricia Kücken

Palliativpflegefachkraft im AGAPLESION BETHANIEN HAVELGARTEN, Berlin-Spandau


Silvia Lange

Gerontopsychiatrische Pflegefachkraft und Wohnetagenleitung, AGAPLESION BETHANIEN-HÖFE, Hamburg-Eppendorf


Isolde Lenninger

Diplom Psychologin

Isolde Lenniger, 1947 geboren, absolvierte eine kaufmännische Ausbildung und war danach in diesem Beruf tätig. Später studierte sie Sozialarbeit, Pädagogik, Psychologie. Sie war 14 Jahre Lehrerin an Berliner Schulen und von 1993 bis zur Pensionierung 2012 als Schulpsychologin in Berlin tätig. Bei ihrem zweijährigen Aufenthalt in Berkeley absolvierte sie dort eine Ausbildung zum Tibetischen Heilyoga und Gestalttherapie. Darüber hinaus ist Frau Lenninger Autorin der Bücher „Entspannung in der Schule“ (1995) sowie „Wohlfühlverordung für Rechtsanwälte“ (2005).


Katja Lüttgert

Gesundheits- und Ernährungsberaterin, Aromatherapeutin

Katja Lüttgert ist Heilpraktikerin, Aromatherapeutin und ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin (GGB). Seit über 20 Jahren arbeitet die Referentin (*1965) mit den ätherischen Ölen und lehrt Therapeuten, Masseure und Pflegekräfte, wie sie mit den ätherischen Ölen ihre Patienten wohltuend versorgen. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und Tochter in Falkensee.


Pia Mönch

Heilpraktikerin, Sozialpädagogin, Coach

Ihre dreijährige Ausbildung zur Heilpraktikerin absolvierte Pia Mönch 1996 – 1999 an der Heilpraktikerschule Institut für Phytotherapie in Berlin. Vor dieser Ausbildung hat sie Sozialpädagogik studiert und mehrere Jahre in dem Beruf gearbeitet.
Durch eine Erkrankung einer ihrer drei Töchter als Baby ist Frau Mönch über eine befreundete Ärztin zur Homöopathie gelangt. Diese Behandlung hatte soviel Erfolg, dass sie begann diese Methode genauer kennen zu lernen. Frau Mönch war davon derart begeistert, dass sie sich entschied, die Ausbildung zur Heilpraktikerin zu beginnen.
In ihrer eigenen Praxis in Berlin Kreuzberg ist sie seit 2001 niedergelassen und arbeit mit dem Schwerpunkt klassische Homöopathie. Ihre weiteren Behandlungsmethoden sind klassische Massage, Fußreflexzonenmassage und Pflanzenheilkunde.
Seit 2008 ist sie zertifiziert als Behandlerin für klassische Homöopathie nach den Qualitätsrichtlinien der SHZ (Stiftung Homöopathie-Zertifikat).


Jens Uwe Onnen

Pastor der evanglisch-methodistischen Kirche und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Hamburg


Peter Pietsch

Rechtsanwalt und Notar

Peter Pietsch, geb. 1950, studierte in Berlin und absolvierte sein Referendariat in Berlin und Paris (1976–79), 1979 Anwaltszulassung, 1989 Bestellung zum Notar. Er führt eine Altersvorsorgekanzlei mit den Schwerpunkten Betreuungsvermeidung durch Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung, Betreuungsrecht, Vertragsgestaltungen.


Christine Schmidt-Statzkowski

Pflegesachverständige, Pflegeberaterin

Frau Schmidt-Statzkowski ist seit 1983 im Gesundheitswesen in unterschiedlichen Bereichen tätig. Seit 2001 ist sie als Geschäftsführerin und Inhaberin des Unternehmens PREMIO tätig. Sie führt Pflegeberatungen und Pflegekurse für pflegende Angehörige durch. Des Weiteren erstellt sie unabhängige Pflegegutachten für Haftpflichtversicherungen und Sozial- wie auch Landessozialgerichte. Durch das fundierte Wissen wird sie als Dozentin von der TÜV-Akademie, dem Institut für Recht und Ökonomie des Betreuungswesens (IRÖB), dem Institut für angewandte Gerontologie (IFAG) und zahlreichen Großunternehmen gebucht – zu allen pflegespezifischen Themen. Ferner hat sie mehrere Fachbücher zu dem Thema Pflege verfasst.


Marina Scholtz

staatl. gepr. Ergotherapeutin (selbstständig), Heilpraktikerin für Psychotherapie und psychologische Beraterin

Nach Abschluss ihrer Berufsausbildung 2001 arbeitete sie als Ergotherapeutin schwerpunktmäßig im Bereich der Gerontopsychiatrie im ambulanten und stationären Bereich und als Dozentin und Seminarleiterin in verschiedenen sozialen Einrichtungen in Berlin. 2009 absolvierte sie die Ausbildung zur psychologischen Beraterin und erlangte die Erlaubnis zur Durchführung der heilkundlichen Psychotherapie. Seitdem ist sie in eigener Praxis tätig und beschäftigt sich dort vor allem mit der Beratung und therapeutischen Begleitung von Angehörigen von Menschen mit Demenz. Nebenbei arbeitet sie als freie Mitarbeiterin in einer ergotherapeutischen Praxis in Berlin-Schlachtensee.


Eui Ok Shu

Heilpraktikerin für Akkupunktur, Kinesiologie und Bachblütentherapie

Frau Shu ist in Südkorea geboren, lebt seit 1974 in Berlin und arbeitete viele Jahre als Krankenschwester. Seit 1993 ist sie als Heilpraktikerin im Graefekiez tätig. Ihre Therapieschwerpunkte sind Akupunktur, chinesische Phytotherapie, Kinesiologie und die Bachblüten-Therapie.


Astrid Steinmetz

Musiktherapeutin, Sozialpädagogin, Coach

„Was mich dazu bewogen hat, das KoW®-Konzept zu entwickeln und es jetzt zu verbreiten, ist, dass ich Menschen, die sich in Abhängigkeit befinden, eine Stimme geben möchte. Mir selbst wohnt ein tiefes Bedürfnis nach Autonomie inne, was mich nach Möglichkeiten suchen ließ, diese auch sehr eingeschränkten Patienten erfahrbar zu machen. Und die wechselseitigen Begegnungen, die auf der nonverbalen Basis entstehen können, sind oftmals sehr besonders.“


Juliane Stübe

Motopädin/Mototherapeutin und Peter Hess-Klangmassagepraktikerin

Weiterbildungen in Basaler Stimulation, Psychobiografisches Pflegemodell nach Erwin Böhm und Palliative Praxis. Mitglied des europäischen Fachverbands Klangmassage-Therapie e. V. Konzeptionelle Arbeiten für verschiedene Berliner Einrichtungen. Seit 2007 beschäftigt bei der AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE. Zurzeit in Ausbildung zur Klangtherapeutin.


Konstantin Stuber

Küchenleitung im Restaurant Havelterrassen


Petra Stunkat

examinierte Altenpflegerin, NLP-Coach

1983 FA Glasapparatebläserin, zweite berufliche Ausbildung zur Altenpflegerin, nach dem Examen 1993 Aufbau einer Tagespflegestätte mit Schwerpunkt Gerontopsychiatrie/Demenz, 1997 Leitung von zwei Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Weiterbildungen: 2003 Pflegekraft für den ambulanten Pflegedienst, 2006 Führungskraft ambulanter Pflegedienst (EFQM). Fortbildungen: 2005 domino-coachTM, 2010 NLP Practitioner (IN) sowie wingwave®-Coach (D. Eilert), 2011 NLP Master (DVNLP/IN), 2012 NLP-Coach (ICI). Seit 2013 Bildungsreferentin an der RENAFAN Akademie.


Gabriele Tammen-Parr

Sozialpädagogin, Beratungsstelle Pflege in Not

Gabriele Tammen-Parr hat viele Jahre für die Diakonie Südstern als Sozialarbeiterin gearbeitet und immer wieder in Fernsehsendungen, bei Tagungen und in Zeitungsinterviews auf das Problem aufmerksam gemacht, dass Hilfeleistende irgendwann an den Punkt kommen, dass sie selbst Hilfe brauchen und dass es zahlreiche Konflikt und Gewalt in der Pflege alter Menschen gibt. Tammen-Parr ist Initiatorin der Beratungsstelle Pflege in Not.


Bärbel Theis

Diplom Pädagogin, Krankenschwester

Bärbel Theis, geboren 1961 in Siegen ist verheiratet und hat zwei Töchter. Ihre Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte Frau Theis am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, wo sie danach auch bis 1994 tätig war und wechselte danach in die ambulante Krankenpflege. Darüber hinaus leitete sie Kurse für pflegende Angehörige für die AOK Berlin/Nordost. Von 2000-2010 Seit 2011 war sie als Krankenschwester in der Schlosspark Klinik Berlin/Psychiatrie und Innere Medizinist tätig. Frau Theis ist freiberufliche Beraterin und Dozentin im Gesundheitswesen und ist seit außerdem seit März 2017 bei AOK Pflege Akademie angestellt.


Sarah Voigt

Diplom Sozialpädagogin, Trauerbegleiterin, Notfallseelsorgerin


Barbara Wehrstedt

Rechtsanwältin in Hamburg

Außerdem ist Frau Barbara Wehrstedt in freier Mitarbeit für „Geld und Haushalt”, den Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe, tätig.


Janina Weier

Dozentin für Pflegeberufe, Gesundheits- und Krankenpflegerin


Matthias Wolff

Küchenleitung im Restaurant Martini