• Zuhause in christlicher Geborgenheit: unser Selbstverständnis ...
  • Zuhause in christlicher Geborgenheit: unser Selbstverständnis ...

Lesung: „Ein halber Held. Mein Vater und das Vergessen“

Mittwoch, 08.03.2017, 17:30–19:00 Uhr, Bethanien Sophienhaus

Autorenlesung und Gespräch mit Andreas Wenderoth

In Form eines journalistischen Berichts, im Ton weitgehend sachlich, beobachtend, an manchen Stellen allerdings auch deutlich emotional (da, wo die Distanz des Journalisten der persönlichen Betroffenheit des Sohnes weicht), so gibt Andreas Wenderoth Einblick in die Demenzerkrankung seines Vaters. „Ein halber Held“ ist die berührende, zuweilen auch absurd komische Liebeserklärung eines Sohnes an seinen Vater, der sich stets über den Geist definierte. Auf einfühlsame Weise werden dabei auch die kreativen Seiten der Krankheit geschildert, die sich von der herkömmlichen, rein pathologischen Wahrnehmung deutlich abheben. Eine Vater-Sohn-Geschichte, die zeigt, dass nach der Diagnose Demenz das letzte Wort noch lange nicht gesprochen ist und bei allem Abschiedsschmerz auch Trost bleibt.

Anmeldung erforderlich:
T (030) 897 91- 20 oder akademiethis is not part of the email@ NOSPAMbethanien-diakonie.de

Teilnahme: kostenfrei

Veranstaltungsort
AGAPLESION BETHANIEN SOPHIENHAUS
John-Wesley-Saal
Paulsenstr. 5-6, 12163 Berlin (Anfahrt)

 ... zurück

Ihr Ansprechpartner

Andreas Wolff

Andreas Wolff

Leiter

Angehörigen-Akademie

AGAPLESION BETHANIEN DIAKONIE gemeinnützige GmbH
Paulsenstr. 5 - 6
12163 Berlin
T (030) 897 91 - 27 24
F (030) 897 91 - 255
akademiethis is not part of the email@ NOSPAMbethanien-diakonie.de